Augenlaser-Behandlung

Einsatz weltweit annerkanter und erprobter Augenlaser-Verfahren

Es gibt zwei verschiedene Behandlungsmethoden der Augenlaserchirurgie: iLASIK und LASEK. Beide Methoden sind wissenschaftlich gesicherte Verfahren, die bei den meisten Menschen zur Korrektur ihrer Fehlsichtigkeit angewendet werden können.

Beide Behandlungsmethoden können mit der innovativen Wellenfront-Technologie kombiniert werden. Mit Hilfe der wellenfrontgeführten Behandlung können die individuellen Eigenschaften Ihrer Augen viel genauer erfasst werden, als das bei einer Standard-Behandlung möglich ist.

Die Behandlungsmethode iLASIK (Laser-Assisted-In-Situ-Keratomileusis) umfasst die Verwendung von zwei computergesteuerten Lasern. Der erste Laser erzeugt eine schützende Hornhautlamelle, die dem behandelnden Augenchirurg erlaubt mit dem zweiten Laser einen exakt berechneten Teil, des darunter liegenden Hornhautgewebes, zur Korrektur Ihrer Fehlsichtigkeit, abzutragen.

Bei der LASEK-Methode (Laser-Assisted-Epithelial-Keratomileusis) wird nur ein Laser verwendet. Die Epithelschicht der Hornhaut wird vor der Laser-Behandlung vorsichtig abgelöst und zur Seite geklappt.

Die Augenchirurgen bei Optical Express bieten präferiert wellenfrontgeführte iLASIK- und LASEK-Behandlungen mit iDesign, dem extrem hochauflösenden Messgerät für Wellenfront-Behandlungen, an.

  • iLASIK

    Die LASIK, kurz für “Laser-in-situ-Keratomileusis”, wird seit Jahrzehnten angewandt und steht für höchste Zuverlässigkeit.

    Mehr zur LASIK
  • LASEK/PRK

    Die LASEK-Augenlaser-Behandlung kommt besonders für die Korrektur von Kurzsichtigkeit und Stabsichtigkeit bei dünner Hornhaut infrage.

    Mehr zur LASEK/PRK
  • Intraokularlinsen

    Intraokularlinsen sind die Alternativlösung für Patienten, die von einer Augenlaserbehandlung aus verschiedenen Gründen nicht profitieren können.

    Mehr zu Intraokularlinsen